Autorinnen & Autoren

Aslı Erdoğan

vom 01.12.2011 – 31.05.2012

Aslı Erdoğan
  • Herkunft: Türkei
  • Jahrgang: 1967
  • Letzte Veröffentlichung:
    Die Stadt mit der roten Pelerine, Zürich: Unionsverlag, 2008
  • Auszeichnungen:
    Sait-Faik-Literaturpreis, 2010 (bedeutendster Literaturpreis der Türkei)

«Ich bin allein in diesen halbwilden Gegenden, bin alleine und habe dieses ganz neue Gefühl von Freiheit und Isolation. (Einsam, allein, herrenlos, frei, verwaist… Im Türkischen kann ich nacheinander mehrere Adjektive dafür aufzählen, aber ich kann keine Brücke schlagen zwischen diesen Ausdrücken und der Wirklichkeit.) Es ist eine absolute, eine infernalische Freiheit, niemanden zu haben, der meine Bedürfnisse erahnt, ja nicht einmal einen Aufpasser zu haben.» Aus: Die Stadt mit der roten Pelerine

 

 

 

Eine aktive Menschenrechtlerin

Aslı Erdoğan wurde 1967 in Istanbul geboren. Sie studierte Informatik und Physik an der Bosporus-Universität in Istanbul und machte dort 1993 ihren Abschluss. 1990 gewann Aslı Erdoğan den viel beachteten Yunus-Nadi-Preis. Von 1992-1994 arbeitete sie am Kernforschungszentrum CERN in Genf. Vier Jahre später gab Erdoğan ihre wissenschaftliche Karriere als Physikerin auf und konzentrierte sich auf das Schreiben. 

1994 erschien ihr erster Roman «Kabuk Adam», seither lebt die Autorin als freie Schriftstellerin in Istanbul. Von 1998 bis 2000 arbeitete sie als Kolumnistin für die Zeitung Radikal. In ihren Kolumnen, wie auch in ihren Erzählungen ging sie schreibend grosse und kontroverse Themen wie Folter, Gewalt gegen Frauen, kurdische Rechte an. 2010 erhielt sie den Sait-Faik-Literaturpreis, den bedeutendsten Literaturpreis der Türkei. Erdoğan ist Mitglied des PEN und der türkischen Schriftstellervereinigung sowie Gründungsmitglied des Kunst- und Literaturforums von Diyarbakir, wo sie regelmässig Workshops, Seminare und Vorlesungen abhält. Seit 1993 engagiert sich Aslı Erdoğan aktiv für die Menschenrechte. Sie schreibt Gedichte, Kurzgeschichten, poetische Prosa, Reiseberichte und politische Artikel in verschiedensten Medien. 

In deutscher Übersetzung sind bislang folgende Bücher von Aslı Erdoğan erschienen:

«Die Stadt mit der roten Pelerine» (Unionsverlag, 2008)
«Der wundersame Mandarin» (Galatea, 2008)

 
Impressum/Disclaimer