Verantwortlich und zuständig

 

Die Projekthoheit liegt gemeinsam bei der Stiftung PWG (dort bei Ueli Keller, Stiftungsratspräsident und Jürg Steiner, Geschäftsführer) und dem Literaturhaus Zürich (dort bei Christoph Wittmer, Präsident der Museumsgesellschaft, und Gesa Schneider, Leiterin Literaturhaus). Exekutiv verantwortlich sind Kornel Ringli (für die Stiftung PWG) und Gesa Schneider und Pablo Assandri (für das Literaturhaus).

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, so wenden Sie sich bitte an: assandri@literaturhaus.ch

Das Literaturhaus Zürich

Mitten in der Altstadt, am Limmatquai, steht das Literaturhaus, das einen Teil der Museumsgesellschaft bildet. Die Museumsgesellschaft mit ihrer reich bestückten Bibliothek und dem Lesesaal, der ein grosses Angebot an Zeitungen und Zeitschriften aufweist, wurde 1834 gegründet, das Literaturhaus 1999. Das Literaturhaus ist Treffpunkt für Autorinnen und Autoren aus dem In- und Ausland, hier begegnen sich Verlegerinnen, Buchhändler und Journalistinnen, Poeten und Kritikerinnen, Leserinnen und Aficionados zu angeregten Gesprächen. Es bietet Raum für Autorenlesungen, für Diskussionen, Symposien; kurz, für Veranstaltungen unterschiedlichster Art.

 

Die Stiftung PWG

Eine Volksinitiative führte 1985 zur Gründung der Stiftung PWG. Sie erhielt den Auftrag, Liegenschaften in der Stadt Zürich zu erwerben und sie dauerhaft der Spekulation zu entziehen. Preisgünstige Wohn- und Gewerberäume sollten erhalten und durch Neubauten geschaffen werden. 1991 wurde die Geschäftsstelle eröffnet. Seither erwarb die Stiftung jährlich bis zu zehn Immobilien zu Marktpreisen. Heute besitzt sie 142 Liegenschaften im Gesamtwert von über 660 Millionen Franken.

 

Mit Unterstützung von:Medienpartner:
 
Impressum/Disclaimer